lex-art.eu

SVENSSON, Uwe

www.gesamtkunstwerk-svensson.de

297 Svensson - 161 Gewitterwolke
287

UWE SVENSSON 
* 1941 in Eckernförde. Lehre im Buchbinder-Handwerk. 1966 Meisterprüfung. 1968 Gründung einer Werkstatt für Bibliotheks-Buchein- bände. 1973 Werkstattneubau und Beginn mit Entwurf-, Satz- und Buchdruckarbeiten. 1974 Eröffnung der Galerie Uwe Svensson, Malbeginn und erste Einrahmungs-Aufträge ausgeführt. 1984 Erstmalig eigene Arbeiten in Industrie-Rahmen in eigener Galerie gezeigt. 1986 Umbenennung der Galerie Svensson in das KUNSTHAUS ECKERNFÖRDE.

Auszeichnungen: Bronzemedaille beim 12. Offenen Kunstpreis der Jean-Gebser-Akademie 2009. Einzelausstellungen: Museum Norden- ham, Kommunale Galerie Berlin-Steglitz, Galerie Hohenfelde in Hamburg, Galerie Viola v.L. in Mühlacker, Kulturhaus Waren / Müritz. Ab 1991 Ausstellungs-Pause. Erste Designer-Rahmen gefertigt. Während der Ausstellungspause alle Bilder mit Designer-Rahmen ausge- stattet und fortan nur noch GesamtKunstWerke (Bild und Rahmen als Einheit) geschaffen. 2004 30 Jahre KUNSThAUS ECKERNFÖRDE und 30 Jahre GesamtKunstWerke Uwe Svensson. 2006. Zum 65. Geburtstag 60 GesamtKunstWerke im Atelier de Bruycker in Schneverdingen (Niedersachsen).Teilnehmer am Meisterkreis Schloss Reinharz.
Literatur: Kürschners Handbuch für Bildende Künstler; Buch: Atelier Ansichten, artwerk-Verlag, Dortmund); diverse Zeitungstexte und Radioberichte.

Statement: Dr. Helmut Orpel in „der kunsthandel“, 12/1989: „Uwe Svensson ist ein unkonventioneller, experimentierfreudiger Maler, der mit seinen Farb- und Formenklängen die Fantasie ungemein inspirieren kann. Er gehört weder zu den „Abstrakten“ noch zu den „Informellen“, Svensson hat seine eigene unverwechselbare Bildersprache gefunden.“

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de
 

a