lex-art.eu

SCHÖNBACHER-FRISCHENSCHLAGER , Monika

www.

Passion1
Steirisch
passion8 passion4

MONIKA SCHÖNBACHER-FRISCHENSCHLAGER 
* 1941 in Graz. Ausbildung zur Pädagogin, Schwerpunkt Bildnerische Erziehung, Leitung einer Jugendgalerie und einer Jugendkunst- klasse. Wesentliche Impulse durch Friedrich Aduatz; Lieblingsmaler: Francis Bacon. 1980 bis 1986 Mitglied des Künstlerbundes Graz, fünf Jahre organisatorische Leitung des Vereines. Seit 1992 Mitglied der Sezession mit ständigen Ausstellungsbeteiligungen.
Auszeichnungen: Silbermedaille beim 12. Offenen Kunstpreis der Jean-Gebser-Akademie 2009.
Zahlreiche Einzelausstellungen im In- und Ausland: u.a. Rathaus Graz (Personale), Landesmuseum Joanneum (P), Stadtmuseum Graz (P), Museumsgalerie Rosenau, Galerie Schloss Farrach, Waltherhaus Bozen, Galerie ART-P.E.X. Bratislava (P), Rathaus Moabit, Berlin, Artists Gallery of Atlanta, USA (P), Flughafengalerie Thalerhof (P), Galerie Kranister, Klosterneuburg (2 P), Palazzo Pallavicino, Parma. Ausstellungen in Bildungshäusern im Land Steiermark: Retzhof (P), Schloss St. Martin (P), Josef-Krainerhaus (P), Raiffeisenhof (2P).
Rauminstallationen, Performances, Präsentation von Bilderzyklen: 1985 Beteiligung Kunst im öffentlichen Raum, Plakataktion Graz. 1989 Großprojektion mit Texten, Landesausstellung Judenburg. 1993 Text- Bildcollage, im Parlament Wien; Literaturzentrum Eizenbergerhof, Stadt Salzburg. 1994 Teilnahme an Intro-Graz-Spektion, Richterskala. 1997 und 2003 Personalen im Künstlerhaus Graz mit Raumge- staltungen: Gelb-Blau-Rot in der Galerie im Souterain des Künstlerhauses. Monster.Tod im Hauptraum. 2002 Uhrturm- Kasematte, Schlossberg, Graz. 2003 Rauminstallation Kulturweg Mur, Kornschätte Luzern im Rahmen einer EU-Veran- staltung zu Verkehrswegen. 2005 Teilnahme an der internationalen Biennale für moderne Kunst in Florenz; Teilnahme am Kunst- projekt art unites Galerie Nordhof, BRD. 2006 online global art annual diploma of excellence; Fries, 50m Länge, 180cm Höhe im Bildungshaus der Landwirtschafts- kammer (Raiffeisenhof Graz) zu einem Natur- Umweltthema. 2007 Ausstellungsbeteiligung in Darmstadt; Ausstellungsbeteiligung Künstlerhaus Graz; Dreiwöchige Künstlerklausur Styrian Art-Foundation mit Ausstellung im ORF Steiermark; Idee und Organisation einer Installation für 100 Jahre Steinhof, Wien; Veröffentlichung des Bilderbuches Wie Merlina den Wald rettet im Schnider-Verlag. Internet- katalog web-art-webkat.de, 2010 der Jean-Gebser-Akademie.
Digitale Literatur: ERDSEELE - webkat.
 

ISSN 2364-7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de