lex-art.eu

REINHARD, Regine

www.

laeu-Reinhard-Kloster in Kalifornien laeu-Reinhard-Teepflückerinnen laeu-Reinhard-Stillleben

REGINE AICHELE
(sign Regine Reinhard) *1954 in Stuttgart, aufgewachsen und heute dort ansässig. Von Kindheit an haben Farben, Formen, Gestaltung, Kunst und Malerei immer ihr Interesse geweckt. Die glücklichen Begegnungen mit Menschen, die sie stets zur weiteren Pflege ihrer Begabung anspornten, inspirierten sie immer wieder aufs Neue. Auch während ihres beruflichen Werdegangs als Industriekauffrau, war sie laufend mit der Druckvorlagenherstellung, Werbe- und Verlagsbranche in kreative Prozesse involviert. Voller Begeisterung hat sie sich neben ihrem Beruf der venezianischen Ölmalerei verschrieben, der bis heute ihre Leidenschaft gehört.

In 7 Semestern an einer Malschule, bei der in Stuttgart lebenden Künstlerin und Galeristin Gisela Erdmannsdörfer, hat sie sich die Fertig- keiten dieser einzigartigen Ölmalerei aneignen können. In der Ölmalerei hat sie als Autodidaktin für sich eine Möglichkeit zur fantasievollen Entfaltung und Weiterentwicklung gefunden. Studienreisen u.a. in die Karibik, nach Ceylon, Afrika, Spanien und in viele europäische Länder.
Ausstellungen: 1980 Galerie Erdmannsdörfer Stuttgart; 1981 u. 1982 Galerie Eisenmann, Böblingen; 1984 Kunst auf Schloß Maretsch, Bozen/Italien; 1985 United Art Gallery, Wien/Österreich; 1991 Eden-Hotel-Wolf, München; Büsing-Palais, Offenbach; Kongresshaus, Salzburg/Österreich; Kongresshaus, Wien/Österreich; Mozartsäle, Hamburg; 1992 Kunstkreis, Stuttgart; Brückenforum, Bonn; 1993 Lichtenberger Congress Center, Berlin; 2000 Kongreßzentrum, Rottach-Egern; 2000 Casino Hotel am Donaupark, Regensburg; 2001 Konzil, Konstanz; 2002 Kursaal, Engelberg/Schweiz; Badhotel zum Hirsch, Baden-Baden.

Auszeichnungen: 1981 u. 1982 Auszeichnung der Galerie Eisenmann, Böblingen;
 

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de