lex-art.eu

MORGNER, Michael

www.

Morgner - Angst Schreitender Aufsteigender Morgner - Brief von Hiddensee Morgner, M_überschreitet den See bei Gallenthin

MICHAEL MORGNER 
* 1942 in Chemnitz, 1961–1966 Studium an der Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig. Seit 1966 Freischaffend. 1972 Antike- rezeption, Übergang zu stilisierten Körperformen in Figurzeichnungen, Artisten- u. Gruppenbilder. Entstehung der Graphikmappe „Ovid- Metamorphosen“. 1973 u. 1977 Mitbegründer der Galerie Oben Chemnitz (Karl-Marx-Stadt) sowie der Künstlergruppe u. Produzenten- galerie „Clara Mosch“ (1977-1982). 1975-86 Teilnahme an mehreren Pleinairs.1995 Fertigstellung d. Radierzyklus „RELIQUIE MENSCH“
Auszeichnungen: 1991 Preisträger Griffelkunst (Graphikpreis d. Griffelkunstmitglieder).
Mitglied: 1992 Sächsische Akademie d. Künste Dresden u. d. Freien Akademie Leipzig.
Ausstellungen: Einzelausstellungen (Auswahl): 1972 Leipzig (Galerie Wort und Werk), 1980 Dresden, Leonhardi-Museum, 1982 Leipzig (Museum f. bildende Künste), 1990 Leipzig (Thomaskirchhof), 1991 Düsseldorf (Kunstmuseum) 1994 Zagreb/Kroatien, Tartu/Estland, Riga/Estland, 1995 Moskau, Washington, Minsk
Literatur: (Auswahl) „Serielle Bilder und Graphik“, Werkübersicht 1972-1991, Zeichnungen 1979-1995

 

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de