lex-art.eu

MAYRHOFER, Claus gen. Barabbas

1943 - 2009

laeu - Milchstraße mit weißem Loch Barabbas Mayrhofer
laeu - E=mc2 Barabbas Mayrhofer  1996

Abbildungen vergrößern durch anklicken

laeu - Al Khaf - Barrabas Mayrhofer jpg

BARABBAS
Geb. am 2.5.1943 als Claus Mayrhofer in Wien. 1958 Abbruch des Schulbesuches und wendet sich der Wiener Kunstszene zu. Er nimmt den Künstlernamen Barabbas an. 1960 Bekanntschaft mit Friedenreich Hundertwasser im französischen Ort Belleme. Er wird Mitglied der Gruppe ‘Zum roten Apfel’ und spielt Freejazz mit Walter Malli, Richard Pechoc und Karl Anton Fleck. Sie werden die Gruppe ‘Master of Unorthodox’. 1964 bis 1969 lebt er in Reichenau a.d. Rax in einer Künstlergruppe. 1969 produziert er die Platte “Overground” mit den ‘Masters of Unorthodox’. 1970 bis 1981 ist er MItglied der Künstlergruppe ‘Der Kreis’ und ist 1974 in New York, 1975 große Retrospektive im Künstlerhaus mit dem 200qm großen Gemälde ‘Genesis / Big Bang’. Es beginnt 1976 seine schwarze Phase bis 1984. 1986 bis 1989 lebt er auf Bali und anschleßend bis 2009 in Australien. Er stirbt am 10.1.2009 in Benedigo, Australien.
Ausstellungen, eine Auswahl: 1963 Galerie Fuchs, Wien; 1967 ‘Integrale MalereiK.O.Brau Museum, Ludwigshafen; 1968 Galerie Basikik, Wien; 1969 Galerie 10, Wien; 1971 Marcarios Gallery, New York; 1975 Kunstmesse Köln; 1977 Int. Kunstmesse Basel; 1991 Bendigo, Australien; 1996 Galerie Peithner-Lichtenfels, Wien; 2001 Central Goldfields Gallery Maryborought, Australien; 2009, 2010 bis 2011 Land- scapes, Galerie Gans, Wien; 2011 Die sechziger Jahre. MUSA, Wien; ‘Der Akt in der österreichischen Kunst 1900-2011, Galerie Lanser- haus, Eppan, Italien.
Literatur eine Auswahl: 2013 CLAUS MAYRHOFER BARABBAS; Monografie, Kat.; 2010 Kat. Kunst in Österreich; 2008 Lexikon der phantastischen Künstler, Habarta Norderstedt; 1985  Die österr. Maler des 20 Jahrhunderts H. Fuchs;

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de