lex-art.eu

KRUSE, Carsten

www.

Das BUNTE HAUS  in München 2011 Kruse-Aqua Land Köln 1
Kopie vonKruse-Heidelberger Gelenkbus

Carsten KRUSE
* 1969 in Konstanz. In früher Jugend entstehen großformatige Arbeiten und erste Wandbemalungen, damals noch in schwarz /weiß. Mit 20 Jahren erste eigene Ausstellung in Heidelberg. Die Arbeiten erinnern technisch stark an Pollock. Große Holzplatten werden auf den Fußboden gelegt und mit Farbe bespritzt und bearbeitet. So entstehen leicht abstrakte, knallbunte Comic-Figuren mit poppigen Brillen und bunten Haaren. Die ersten Autos werden mit diesen poppigen „Monstern“ bemalt.
2002 Auftrag für die Gestaltung der Fassaden des Biergartens Geckos Garten in Heidelberg; so entsteht die erste Arbeit im Öffentlichen Raum. 2003 Auftrag der Heidelberger Verkehrs- und Versorgungsbetriebe für die Verwandlung einer kompletten Straßenbahn. Im Jahr 2006 gestaltet der Künstler Lackdosen für die Firma Caparol. Sechs verschiedene Dosen kommen in einer Auflage von 30.000 auf den Markt. Die Aussenfassade des Freizeitbades Aqualand in Köln wird bemalt und als Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens wird der 20m hohe Rutschenturm des Freizeitbades Miramar in Weinheim nach seinen Entwürfen und Modellen umgebaut und bemalt. Auf den alten Turmschaft wird eine riesige GFK-Kugel gesetzt und bemalt. So entstand eine 20m hohe begehbare, knallbunte Skulptur, die sowohl durch ihr Äusseres wie auch durch die komplexe Konstruktion überzeugt. 2007 wird ein bunter Fahrkartenautomat in Mannheim vor dem Hauptbahnhof aufgestellt.
Auszeichnungen: 2. Platz beim XI. Offenen Kunstpreis der Jean-Gebser-Akademie 2007; Silbermedaille beim 12. OKP 2009.
Ausstellungen: in Mannheim, Frankfurt und Heidelberg.
 

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de