lex-art.eu

KNÖTZINGER, Maximilian

www.

Knötzinger-Franken II, Winterabend
Knötzinger-Münchsteinach Knötzinger-Belle-Ile gegen Sauzom

MAXIMILIAN KNÖTZINGER
* 1933 in Graz. 1959-1963 Studium an der Akademie der bildenden Künste München, 1959-1961 Bühnenbild und Kostüm, 1961-1963 Malerei und Grafik, 1962-1963 Lehramtsklasse. Seit 1965 Lehramt an höheren Schulen, Lehrauftrag am Bildungszentrum Nürnberg Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Studienreisen nach Österreich, Italien und England.

Mitglied: Bayerischer Philologenverband, Bund Deutscher Kunsterzieher, Schutzverband Bildender Künstler, Künstlergruppe ARTGALA

Ausstellungen: Einzelausstellungen: 1997 Landschaftsimpressionen, Erlangen; 1998 Gottes Spuren - Menschen Spuren, Erlangen; 1999 Belle-Ile en Mer, Nürnberg; 2000 Blicke in die Landschaften, Erlangen; 2003 KUNSTRAUM, Herzogenaurach; žUnter den Schildkrö¶ten Nürnberg. Beteiligungen: Jahresausstellung: 1966 Fränkischer Künstler, München; Fränkische Galerie, Nürnberg; 1970 Schutzverband Bildender Künstler, München; 1970 Fränkischer Kunstsommer - Vitrine Hauptbahnhof, Nürnberg, 1972 Fränkische Künstler heute, Nürnberg, Zu Gast in der Werkstatt Frey, Pettensiedel; 1998 Teilnahme am 6. Offenen Kunstpreis (OKP); 1999 Teilnahme am 7. OKP.

ISSN 2364-7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de