lex-art.eu

HAWOLI - Hans Wolfgang Lingemann

www.

Widerkraft
Wasserburg
stein-kreis

HAWOLI
bürgerlicher Name: Hans Wolfgang Lingemann. Geb. 1935 in Bleckede. 1956/57 Ingenieurstudium. Ab 1958 Folkwangschule, Essen. Ab 1962 freischaffend als Maler, ab 1968 Kunststoffobjekte.1973 Umzug nach Neuenkirchen / Soltau i.d. Lüneburger Heide. Ab 1973 Holzobjekte und Fotoserien und Mitglied im Deutschen Künstlerbund. Ab 1978 Skulpturen mit Stein und Stahl, Fotoarbeiten, ab 2002 Fotoarbeiten auf Stein und Bütten.
Auszeichnungen Förderungen: 1964 Ostende, prix europe de peinture, Medaille d'argent / Kunstpreis der Stadt Gelsenkirchen / 1965 Künstlersiedlung Halfmannshof, Gelsenkirchen / 1968 Stipendium des Kulturkreises der Deutschen Industrie.1985 Niedersächsisches Künstlerstipendium, 1990 Studienaufenthalt Cité Internationale des Arts, Paris
Öffenliche Aufträge / Wettbewerbe: 1981 Bremen Walle, Skulpturenensemble; 1982 Stuttgart Möhringen, Skulpturenensemble; 1985 Braunschweig, Skulpturenensemble:; 1986 Osnabrück Universität, Skulpturengruppe; 1988 Munster Trauen, Skulprtur, 1990 Bad Bevensen , mehrteilige Brunnenanlage; 1991, Bremerhaven, Skulpturengruppe; 1991, Bremen Hilferdingplatz, mehrteiliges Ensemble incl.Platzgestaltung; 1994 Lüneburg, Bezirksregierung, Skulptur; 2001 Zeven Marktplatz, mehrteiliege Brunnenanlage

ISSN 2364-7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de