lex-art.eu

GROSSMANN, Helene

www.

9eecfaf15d
871c3e2f34

GROSSMANN, Helene B.
*
1943 in Dresden. 1981/85 Hochschule für Bildende Künste Dresden. 1982/83 Studienreisen nach Mittelasien und Korea. 1988 Atelier in München. 1993 Lehrauftrag an der Ludwig-Maximilians-Universität, München. 1994 Atelierförderung der Landeshauptstadt München. 2001 Reise nach Rom, Auseinandersetzung mit Freskomalerei. 2002 Entwurf und Ausführung eines Deckenfreskos in München. 2003 Arbeitsaufenthalt in Südfrankreich. 2004 Reise nach Mexiko. 2005 Kunstpreis für Malerei des Erwin von Kreibig- Museums, München. Seit 2007Atelier in München und in der Schweiz.
Ausstellungen: Galerieausstellungen (Auswahl) seit 1979 in Berlin, Cottbus, Stuttgart, Dresden, Düsseldorf, München, Leipzig, Graz, Küssnacht am Rigi, Riehen/Basel.
Museums-/ Institutsausstellungen (Auswahl): 1990 Große Kunstausstellung München; 1991 „Ausgebürgert, Künstler aus der DDR“, Albertinum Dresden und Deichtorhallen Hamburg; in Waldkraiburg, Erlangen, München, Weilheim, St. Gallen, Budapest, Békés/Ungarn, Ibiza, Arnstadt, Meißen, Coburg.
Messen (Auswahl): Art Cologne, Köln; Art Basel; Art Basel/ Miami Beach; ARCO Madrid; TEFAF Maastricht; Art of the 20th Century, New York; Art Karlsruhe „One artist show“.
Werke in öffentlichen Sammlungen: Staatl. Kunstsammlung Dresden/ Deutsche Sammlung für zeitgenössische Keramik, Höhr-Grenz- hausen/ Allianz Leben, Stuttgart/ Münchner Rückversicherung/ Bayerische Landesbank, München/ Bayerische Staatsgemälde-Samm- lung, München.
Literatur: Bilder u. Skulpturen, 1991 Museum Waldkraiburg; Helene B. Grossmann, 1997 Bayerische Landesbank; Toccata, 2000 Inter- nationale Malewitsch Foundation, Moskau; Respiro, 2005 Galerie Thomas, München; Licht als ewige Gegenwart, 2005 Dom zu Meißen/ Galerie Sybille Nütt; Von Madrid nach Berlin, 2009 GALERIE TERMINUS, München.
 

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de