lex-art.eu

GAUSS, Robert Michael

www.

laeu-Gauss-Gerabronn
laeu- Gauss-Schrozberger_Bauernhaus-Strukturen laeu-Gauss-Bayreuth

GAUSS, Michael Robert
* 1972 in Stuttgart. 1991-1993 Grundlagenstudium an der Freien Kunstschule Schwäbisch Hall, anschließend autodidaktische Weiter- bildung. Kunstmaler, Zeichner, Fotograf und Landschafts-Modellbauer mit breitem technischen Spektrum, zudem Fachdozent, Autor und Musiker. 1995 erste eigene Kunstausstellung, seitdem regelmäßig (neben weiteren Einzelausstellungen auch etliche Gemeinschafts- projekte - u.a. mit Gerda Sattler oder Martin Kirstein) sowie ständige Tätigkeit als Fachdozent auf den Gebieten Malerei und Zeichnung. 1998 Gründung der eigenen Firma im Markelsheimer Kunsthäusle, welches Gauß bereits 1996 von der etablierten Kunstmalerin und Restauratorin Lieselotte Proksch übernehmen konnte. Seit 1998 zudem Beschäftigung mit der Musik, autodidaktisches Erlernen diverser Instrumente. Ab 2002 als freier Autor der Eisenbahn-Fachpresse tätig, seit 2005 Leitung überregionaler Seminare auf dem Gebiet künstlerischer Modellbautechniken. Einarbeitung in die digitale Fotografie und Bildbearbeitung. 2007 Aufnahme ins „Who is Who.“
Besondere Arbeiten: Schöpfer des Jubiläumsmotivs „Festspielgeister“ anlässl. des 125-jährigen Bestehens der Richard-Wagner-Fest- spiele Bayreuth. Preisgekrönt auf dem Gebiet professioneller Landschaftsmodellbau-Schaustücke mit Hintergrundgemälden (Dioramen) - 2001 Aufnahme des Dioramas „Schrozberger Rampe“ in die Dauerausstellung des Deutschordensmuseums Bad Mergentheim. Mitar- beit an Filmproduktionen. Redaktionelle Tätigkeit, Beteiligung an mehreren Buchprojekten.

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de