lex-art.eu

FRUTIGER, Beat

www.

laeu-Frutiger-schwanenjungfrau laeu-Frutiger-bonsai laeu-Frutiger-traum kaefer

Fru (Beat Frutiger)
geb. 1952 in Bern, wohnt in Kaiseraugst bei Basel und arbeitet seit 1981 als Lehrer für Bildnerische Gestaltung in Muttenz. 1977- 1981 Zeichenlehrer-Ausbildung in Bern;1979-80 Aquarellschule P.R. Riniker Bern; 1985 Schminkschule "Die Maske" Köln/Basel; nach 1981 autodidaktische Weiterbildung in Fotografie. 2001 SVEB-Zertifikat II für Kursleitung und Kurskonzeption. Ab 1996 Weiterbildungen in Trance, Traum und Schamanismus, und in der Folge gezielte gestalterische Auseinandersetzung mit ekstatischen Zuständen. Ausstellungen: 1979, 1982 Galerie Stadtgraben in Büren a.A. u.a; 1984 Weihnachtsausstellung Basel; 1988 Galerie Vita Bern, 1986 Make-up Art Köln; 1988 Make-up Art Basel mit Performance; 1989 Make-up Art Köln mit Performance; 1990 no name gallery Basel; 1991 no name gallery Basel „ body art body culture body strip body ...“; 1991 Performance am BODY ART FESTIVAL in der Galerie Hilt Basel; 1991 BUCHVERNISSAGE "Schminke Maske Körperkunst", Zähringer Theater Bern; 1992 MONDKALENDERBLÄTTER, no name gallery Basel, mit Performance; 1993 Offener Kunstpreis Bitburg 1993 mit Performance; 1995 STILLEBEN, no name gallery Basel; 1995 DIE BALLADE von der schönen Candela, no name gallery Basel; 1996 SILBERZEICHEN, no name gallery Basel, Originalnegative auf Barytpapier, mit Performance; 1999 BODY PAINTING TRANCE, no name gallery Basel, Originalnegative auf Barytpapier; 2000, Kirchz- ARTener Fotosalon 2000 (3.Preis); 2001 DIE TUGENDEN UND IHRE LASTER, 3Fotografenn3 2001, KirchzARTener FOTOsalon; 2002 DIE TUGENDEN UND IHRE LASTER, no name gallery Basel; 2005 DIE HIRTIN UND IHR OCHSE, Fotolabors Stutz Foto-Color-Technik AG; 2005 MANDALAS, Basler Psi-Tage; 2006 MANDALAS Basler Psi-Verein 2011 ICH BIN SCHWARZ, WEISS, GELB UND ROT, no name gallery Basel, Retrospektive

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de