lex-art.eu

DEQUIS, Alexander

www.

P1050484-433x674
Dequis_041 Galeie-038-433x451

DEQUIS, Alexander
* 1961 in Offenbach. 1980 bis1987 Studium der Kunsterziehung an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 1.Staatsexamen. 1983 bis1987 Lehrauftrag an der Käthe-Kollwitz-Schule in Offenbach am Main, Keramik für geistig Behinderte. 1987-1988 Referendariat für Kunst und Werken in Frankfurt am Main 2.Staatsexamen. 1990-2002 Studienrat an der Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt am Main. Seit 2002 Leibnizschule Offenbach. 2000 Studienreise nach Kyoto/J
Auszeichnungen: 1988 Keramikpreis der Frechener Kulturstiftung; 1990 Richard-Bampi-Preis; 1991 Keramikpreis der Frechener Kulturstiftung; Förderpreis der Nassauischen Sparkasse; 2004 1. Preis des Offenbacher Kunstmarktes.
Ausstellungen: seit 1985 u.a. Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen; Keramion, Frechen; Emslandmuseum Schloß Clemenswerth, Sögel; Ceramitec, München; Schloß Neu-Bechburg, Oensingen /CH; Keramikmuseet Grimmerhus, Middelfart /DK; Keramikmuseum Sammlung Hannen Staufen.
Öffentliche Ankäufe: Eckernförde, Museum; Sögel, Emslandmuseum Schloß Clemenswerth; Höhr-Grenzhausen, Keramikmuseum Westerwald; Frechen, Keramion; Berlin, Keramikmuseum Berlin; Freiburg, Sammlung Hannen; Hamburg, Sammlung Thiemann; Tokyo, Sammlung Rodaz; Sammlung des Landratsamtes Freiburg.

 

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de