lex-art.eu

BRÜGGEMANN, Gaby

www.

laeu- Brüggemann 1M-2003-10 laeu-Brüggemann 2M_2002-22
laeu-Brüggemann

Gaby Brüggemann
* 1953 in Mannheim. Studium an der PH Heidelberg, Schwerpunkt Deutsch und Kunst, Schülerin bei Prof. Max Kläger. Seit 1973 lebt sie in Brühl/Baden und arbeitet als Lehrerin an der Neurottschule Ketsch. 1985/86 Organisation von Ausstellungen haitianischer Kunst in Deutschland.
1982 - 1984 Aufenthalt in Haiti Intensität und Reichtum der haitianischen Malerei haben grossen Einfluss auf ihr weiteres künstlerisches Schaffen. Enge Kontakte mit den haitianischen Malern Lionel Laurenceau und Maurice Vital. Organisation der ersten Ausstellung.
1988 - 1990 Erneuter Aufenthalt in Haiti Ihre künstlerische Entwicklung wird insbesondere von dem bekannten Maler Arijac (Henry Chaques) stark beeinflusst. Leitung einer Werkstatt für Kunstweben im SOS Kinderdorf auf Haiti,
1990 - 2001 Reisen nach Australien, Bali, Südsee, Karibik, Mittelamerika und USA beeinflussen ihre künstlerische Ausdrucksweise.
Künstlerische Aus- und Weiterbildung durch und bei: Speckstein bei Hartmut Brunnenkant, Mannheim. Acryl-, Aquarellmalerei, Akt- und Portraitzeichnen bei Wolfgang Sautermeister, Mannheim. Ölmalerei bei Armin LIebscher, Mannheim. Künstlerisches Arbeiten mit Ton bei Isolde Ruck, Mannheim. Seit 1995 freischaffendes Arbeiten im Atelier SAGA von Siegfried Angemüller, Heidelberg
2000/ 2001 Mitbegründerin der Künstlergemeinschaft Heidelberger Dreieck. 2001Gemeinschaftausstellung mit Betina Kaiser im Schloss Neckarhausen. 2002 Kunstpreis beim internationalen Kunstwettbewerb ArtDomain Ibiza. 2003 Einladung zur Teilnahme an der Biennale Florenz.

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de