lex-art.eu

BRENNER, Thomas

www.

laeu-Brenner-border laeu-Brenner-BrotSpiele laeu-Brernner-Gitter

Thomas Brenner
1961 geboren in Wiedenbrück/ Westfalen.1984 Studium an der GHS Essen Kommunikationsdesign.1986 Assistenz bei Gerhard Vorm- wald, Paris. 1995 Diplomabschluß bei Prof. Inge Osswald und Prof. Volker Küster. Ab1999 Lehrauftrag an der FH Trier für Photographie.
2010-2012 Leitung Soziokulturelles Photoprojekt in Ludwigshafen.
Leitung von Photographie workshops. Gründungsmitglied der Künst- lerwerkgemeinschaft Kaiserslautern. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Stahlbildhauer K.M. Hartmann, Projekt "Tod des Marat" Projekt “ligne maginot“ (Beginn 1997). Seit 1999 mit Installationskünstler Bernd Decker Organisation von eigenständigen Ausstellungsprojekten mit Künstlern verschiedener Kunstsparten.
Mitglied :
Deutsche Fotografische Akademie (DFA), ArGe Pfälzer Künstler (APK), Berufsverband Bildender Künstler (BBK), Ars Palatina,
Pfälzer Sezession
Ausstellungen:1988 Galerie Affiche d'Art , Kaiserslautern; Galerie Art Unlimited, Neustadt/ Weinstr. 1990 Galerie Huber, Landshut; EinsZweiDrei - Raum für fotografische Ansichten, Krefeld. 1991 Pfalzgalerie, Kaiserslautern "Inszenierte Photographie".  L.A. Galerie, Frankfurt/ M. 1995 BRF Funkhaus, Eupen (Belgien), "Inszenierte Photographie". 1998 Galerie K.O.M.A., Mons, Belgien. 2001 „Ligne maginot“, LPR Ludwigshafen; „Ligne maginot“, Volksbank Kaiserslautern; Kulturhaus Osterfeld, „Lust der Phantasie“, Pforzheim; "Tod des Marat", mit Klaus M. Hartmann, Volksbank Kaiserslautern. 2001 „ligne maginot“, Ikon Galerie im Internet. 2002 „Inszenierte Fotografie“, Galerie Bouton, München.  2003 „brenner obscura“, Gal. FormArt, Zweibrücken; „Le ventre de L`architecture“, L `eglise des Dominicains, Braine-Le-Compte.  2004 „ligne maginot“, Landtag Rheinland-Pfalz, Mainz. 2005 „ligne maginot“, Museum im Westrich, Ramstein. 2006 „Inszenierte Photographie“, Queichtalmuseum Offenbach; „Inszenierte Photographie“, Herrenhof/ Neustadt/ Weinstr.; „Inszenierte Photographie“, IG Metall-Galerie, Frankfurt. 2007 „Des rèves couvent au couvent“, Chapelle des Carmes, Brugelette, Belgien. 2008 „Photographie“, Galerie 4, Cheb, Tschechien; „Inszenierte Photographie“, Deidesheim; „couvent“ Galerie KOMA, Belgien. 2009 „Inszeniert“, Artgalerie am Schloss, Bad Bergzabern; „Von Markt und Macht“, Kunst und Kulturzentrum, Monschau; „Thomas Brenner“, Galerie du Drapeau blanc, Louvière, Belgien.  2010 „Von Markt und Macht“, Theodor Zink Museum, Kaiserslautern. 2011    „border“,Galerie 4, Cheb, Tschechien; Galerie“ FotoGrafic“, Prag, Tschechien; „staged photography“, Trivandrum, Kerala/ Indien; IKOB, Museum für zeitgenössische Kunst, Eupen, Belgien. 2012  „soooooooo viele- Gruppeninszenierungen“, Kunsthaus Mewo, Memmingen ; „schön ist was anderes“, Kulturzentrum Saarbrücken; „Nacht der Kultur“, Hafenatelier, Mainz ; „pfälzische Sezession“, Kunstverein Germersheim; „90 Jahre apk“, Herrenhof Neustadt / Weinstr.; „cherchez la femme“, Galerie Mainzer Kunst, Mainz; „Kunsthaus Svoboda“, Cheb, Tschechien; „art imaginär“, Herrenhof Neustadt/Weinstr.; Schloss Rieger, Österreich. 2013 „7. Biennale d`art Contemporain“, special prix de jury, Strassen Luxembourg; „Es ist ein weites Feld“, Plakatwandkunst, Kaiserslautern.

  ISSN 2364 - 7566  Copyright 2015 by www.fi-bk.de